Hörgeräte von Hörpunkt aus Frankfurt helfen Ihnen wieder richtig zu Hören

Brauche ich ein Hörgerät? 

Uneingeschränktes Hörvermögen spielt eine essentielle Rolle für eine hohe Lebensqualität. Unabhängig davon, ob Sie aktiv einen Hörverlust bei sich feststellen, ist ein regelmäßiger Hörtest wichtig. Dieser gibt Ihnen rechtzeitig Auskunft darüber, ob Sie ein Hörgerät benötigen.

 

Als Fachmann für Hörgeräte in Frankfurt bieten unsere Hörgeräteakustiker Ihnen einen kostenlosen Hörtest an. Wir besprechen mit Ihnen in entspannter Atmosphäre die Messergebnisse und beraten Sie gerne über mögliche weitere Schritte.

 

 

Wie erkenne ich Hörprobleme?

Anschleichende Hörprobleme können Sie bereits im Alltag erkennen, indem Sie vielleicht öfter das Telefon überhören oder die Lautstärke des Fernsehers ungewöhnlich laut stellen müssen.


Üblicherweise verschlechtert sich das Hörvermögen allerdings im Laufe des Alters.

Wie entsteht Hörverlust?

Biologisch betrachtet resultiert ein Hörverlust unteranderem aus dem Funktionsverlust der Haarzellen im Ohr. Diese Sinneszellen nehmen mechanische Reize auf und wandeln diese in Nervenreize um, die das Gehirn schließlich verrechnet.


Zum einen kann folglich die Funktionsfähigkeit der Haarzellen mit der Zeit abnehmen. Zum anderen können sie auch durch extrem hohe Lärmbelastung zerstört werden.

Ohrerkrankungen

Auch Ohrerkrankungen, wie beispielsweise eine Mittelohrentzündung, können zu dauerhaftem Hörverlust führen. Ein plötzlich auftretender Hörsturz kann hingegen die Ursache für einen später auftretenden Tinnitus sein und somit auch zu anhaltenden, störenden Ohrgeräuschen führen.

Daher sollten Sie bei Ohrenschmerzen oder Anzeichen eines Hörverlustes direkt Ihren HNO-Arzt aufsuchen, um einem dauerhaften Hörverlust entgegenzuwirken.

Welches Hörgerät passt zu mir?

Hörgeräte unterteilen sich grundsätzlich in drei Bauformen: Das Im-Ohr-Gerät, das Hinter-dem-Ohr-Gerät und das Ex-Hörer-Gerät.

 

Bei der Entscheidung, welches Hörsystem das richtige für Sie ist, beraten wir Sie gerne.

 

Als Ihr Ansprechpartner für Hörgeräte in Frankfurt führen wir Modelle der folgenden Marken: Phonak, Oticon, Hansaton, Unitron, Signia, Widex, Audio Service und GN Resound.

Im-Ohr-Hörgerät

Am besten eignet sich ein Im–Ohr–Hörgerät bei einer leichten bis mittelmäßigen Schwerhörigkeit. Aufgrund der geringen Größe des Geräts sitzt auch die komplette Technik des Hörgeräts ganzheitlich in der kleinen Schale. Daher ist die Technik zur Verstärkung des Schalls für schwere Hörminderungen nicht ganz ausreichend.

  • Die Im–Ohr–Hörgeräte werden individuell und je nach Hypakusis und Größe des Gehörgangs in verschiedenen Modellen gefertigt. Dadurch wird ein optimaler Tragekomfort für Sie erreicht.
  • Je nach Größe und Modell der IdO - Hörgeräte, sitzen diese unterschiedlich tief im Ohr des Trägers.
  • Die kleinsten Modelle der IdO’s befinden sich so weit im Gehörgang, dass sie für Ihre Mitmenschen nahezu unsichtbar sind.
  • IdO – Geräte ermöglichen ein einfaches Einsetzen und Herausnehmen der Hörgeräte.
  • Außerdem reduziert ein eingebauter Filter das Eindringen von Ohrenschmalz und erleichtert die Reinigung des Geräts.
  • Auch für Brillenträger*innen ist diese Art der Hörgeräte sehr gut geeignet, da hinter dem Ohr keine Komponente des Geräts sitzt.
  • Ob farbig oder passend zu Ihrer Hautfarbe, unsere Experten am Standort Frankfurt helfen Ihnen gerne bei der Suche nach dem perfekten Im–Ohr–Hörgerät für Sie.

Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte

Diese Art von Hörgeräten wird auch als HdO (hinter dem Ohr) bezeichnet und ist der Klassiker unter den Hörsystemen. Im Ohr sitzt eine individuell gefertigte Otoplastik, der Hörverstärker samt Mikrofonen und Bedienelementen direkt hinter der Ohrmuschel.

  • Diese leistungsstarken und robusten Hörgeräte eignen sich für alle Arten der Schwerhörigkeit.
  • Die Größe des Geräts lässt sich je nach Vorstellungen von Zusatzfunktionen variieren.
  • Neuste Hörgeräte unterstützen Technologien, wie beispielsweise Bluetooth. Damit kann unteranderem eine Verbindung zum Smartphone oder Fernseher hergestellt werden.
  • Praktisch jedes Gerät lässt sich mittlerweile auch anstatt der üblichen Batterien, bequem mit fest eingebautem Lithium – Ionen - Akku betreiben.
  • Mittlerweile sind die HdO Geräte sehr leicht und filigran, sodass sie hinter dem Ohr nahezu nicht sichtbar sind.
  • Es gibt sie in allen möglichen Formen, Größen und Farben.

Ex–Hörer–Hörgeräte

Bei dieser offenen Versorgung schafft ein haardünner Draht die Verbindung zu dem Mini-Lautsprecher, der direkt in dem Gehörgang sitzt. Die restliche Technik liegt unauffällig hinter dem Ohr. Dadurch ist das Ex–Hörer–Hörgerät nahezu unsichtbar und wesentlich kleiner als die klassische Variante der Hörgeräte hinter dem Ohr.                                                                                                          

  • Die Anbringung und Handhabung des Hörgeräts ist einfach und unkompliziert.
  • Die Größe und Technik des Hörgeräts garantiert zudem einen hohen Tragekomfort.
  • Das Modell ist für jeglichen Hörverlust geeignet und liefert einen natürlichen Klang.
  • Farblich gibt es für jeden Geschmack eine große Auswahl. Neben bunten Farben ist auch eine passende Farbe zu Ihren Haaren und Ihrer Haut möglich.
  • Diese sehr modernen Ex–Hörer–Hörgeräte können mittlerweile auch alle mit Akku betrieben werden.

Hörgeräteanpassung

Ihre technische Hörhilfe wird erst dann zum vollwertigen Hörsystem, wenn diese von uns fachmännisch angepasst wird. Mit unserer computergestützten Anpassung werden wir in kurzer Zeit das besprochene Hörziel für Sie erreichen. Die Hörsystemversorgung gliedert sich in fünf Schritte:

  1. Hörtest – Messungen der eigenen Hörfähigkeit
  2. Persönliches Beratungsgespräch
  3. Abformung des Ohres
  4. Anpassung Ihres Hörsystems
  5. Aktive Hörsystem-Begleitung

 

Jetzt Hörgerät anpassen lassen

Welche Kosten kommen auf mich zu?

Die Kosten für Hörgeräte können sehr unterschiedlich ausfallen, je nach Modell und Marke. Die Preisspanne reicht von unter 500 € für Basismodelle, bis zu 2.000 € für Premiumgeräte.

 

Je nach Klasse der Hörgeräte, variieren auch die Funktionen und die Kostenübernahme durch die Krankenkasse.

 

Folgende Tabelle gibt einen Überblick über die Kosten für Hörgeräte und einen Ausschnitt zu den technischen Eigenschaften dieser Modelle.

 

Klasse der Hörgeräte

Kosten (pro Gerät)

Eigenschaften

Basisklasse

10 € - 500 €

Rückkopplungsunterdrückung, digitale Klangverarbeitung, einstellbare Hörprogramme, Verstärkung, kaum Störgeräusche


Mittelklasse

500 € - 1.200 €

Anpassung an Hörumgebungen, automatische Geräuschunterdrückung, drahtlose Verbindungen


Oberklasse und Premium

1.200 € - 2.000 €

Sprachsteuerung in komplexen Situationen, Filterung der Hintergrundgeräusche, beste Klangqualität, 360 Grad Hören

Kostenübernahme Ihrer Hörgeräte durch die Krankenkasse in Frankfurt


Sind Sie gesetzlich krankenversichert, so steht Ihnen ein fester Betrag von bis zu 784,94 € für ein Erstgerät zu.

 

Voraussetzung dafür ist allerdings, dass Hörgeräte bzw. andere Formen der Hörhilfe medizinisch notwendig sind. Außerdem sollten die Geräte gewissen technischen Anforderungen entsprechen und qualitativ hochwertig sein sollen.

 

Je nach Originalpreis der Hörhilfe, kann eine vollständige Übernahme durch die Krankenkasse entstehen. Allerdings müssen mindestens die Kosten der Rezeptgebühr von 10 € selbstständig getragen werden.

 

Letztlich unterscheiden sich die Zuschüsse für Ihre Hörgeräte je nach Krankenkasse.